Andreas Kaminski

Leiter der Abteilung für Philosophie der Simulation am HLRS
Universität Stuttgart

Speakervorstellung

Dr. Andreas Kaminski ist Leiter der Abteilung für Wissenschafts- und Technikphilosophie am Bundeshöchtsleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS), Mitherausgeber des Jahrbuch Technikphilosophie, er war Sprecher des DFG-Netzwerks „Geschichte der Prüfungstechniken“. Seine Arbeitsgebiete sind die Technikphilosophie (hier insbesondere maschinelles Lernen und Computersimulation), die Geschichte der Psychometrie und die Philosophie von Zeugenschaft und Vertrauen.

Programm­punkte

14:1515:15
Plenum III

Vertrauen im Digitalen Raum: Gegen Bots, Deepfakes und Open AI

Im Zeitalter von Werkzeugen zur beliebigen und skalierbaren Fälschung von Videos, Onlineprofilen und Dialogen ist die Vertrauenswürdigkeit von Informationen im digitalen Raum nicht länger gewährleistet – mit grundsätzlichen Folgen für unser Gesellschaftssystem, die Justiz und den wissenschaftlichen Diskurs. Wir diskutieren Lösungsansätze.

  • Erfahren Sie, warum das bloße Erkennen digitaler Fälschungen nicht ausreicht
  • Diskutieren Sie neue Konzepte für den Umgang mit Informationsquellen und die Einrichtung von Pseudonymsystemen und Vertrauensinfrastrukturen
  • Lernen Sie Ansätze zur Verknüpfung technischer und sozialer Mechanismen zum Aufbau von Vertrauen im digitalen Raum kennen
Dr. Sebastian Hallensleben (Moderation)
Portfoliomanager Digitalisierung und Künstliche Intelligenz Projektleitung „Praxisnetz Digitale Technologien""
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Andreas Kaminski
Leiter der Abteilung für Philosophie der Simulation am HLRS
Universität Stuttgart
Hanns-Jörg Sippel
Vorsitzender des Vorstandes
Stiftung Mitarbeit