Dr.-Ing. Ralf Berker

Inhaber
Berker Impuls

Speakervorstellung

Dr.-Ing. Ralf Berker ist ausgebildeter Elektrotechnikingenieur und war 15 Jahre in unterschiedlichen Industrieunternehmen in den Branchen Informationstechnik und Industrieautomatisierung als Projektingenieur, Vertriebs- und Bereichsleiter tätig. Zuletzt war er als Geschäftsführer für den Bereich Industrieservice beim TÜV Rheinland verantwortlich. Seit 2013 ist er nach einer systemischen Ausbildung tätig als Moderator, Trainer und Coach. Heute moderiert er Strategieworkshops für seine Kunden, coacht und trainiert junge Führungskräfte in Industrie- und Energieversorgungsunternehmen. Seit 2019 ist er außerdem Lehrbeauftragter an der Hochschule Düsseldorf mit einer Vorlesung zu Change und Digital Leadership für Wirtschaftsingenieure. Ralf Berker ist seit seinem Studium aktives VDE Mitglied und seit mehr als 10 Jahren Sprecher der Landesvertretung des VDE in NRW. Bereits 2018 hat er die Energiesession im Rahmen des VDE TEC Summit in Berlin moderiert.

Programm­punkte

12:0013:15
Plenum II

#DisruptTheEnergySector

Der Stromsektor befindet sich im disruptiven Schock. Grund: technologische Innovationen, sinkende Kosten für erneuerbare Energien / Energiespeicher, strengere Umweltpolitik, Regulierungsreformen. Die digitale Transformation ermöglicht es neuen Akteuren, neue Technologien und Geschäftsmodelle anzubieten, mit Einfluss auf die Energiewelt von morgen. Internet-Giganten erforschen bereits ihre Möglichkeiten. Die Blockchain-Technologie schafft ein Peer-to-Peer-Energiemarkt, um überschüssige Energie zu verkaufen.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls
14:3015:45
Plenum II

Intelligenz im sicheren Stromnetz – Digitale Energiesysteme

Der Betrieb von Stromnetzen wird immer komplexer. Konventionelle Messtechnik allein reicht nicht aus für die künftige Netzführung. Durch die zunehmend fluktuierende Einspeisung erneuerbarer Energien werden die Stromnetze immer dynamischer belastet. Um kritische Netzdynamiken zu erkennen, braucht es neue Lösungen. Nur mit ihnen lassen sich Daten hochpräzise in Echtzeit überprüfen. Es müssen Möglichkeiten geschaffen werden, den Systemzustand genau zu messen, prognostizieren, steuernd einzugreifen. Das gelingt nur mit einem massiven Ausbau der Digitalisierung.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls
16:1517:30
Plenum III

Resiliente Energienetze

Energienetze als kritische Infrastruktur werden intelligenter, künftige Smart Grids zu den Nervenbahnen der Energiewende. Im intelligenten Stromnetz stehen sich zwei gegensätzliche Interessen gegenüber: Einerseits soll eine unverzügliche, reibungslose Kommunikation möglich sein. Anders als bei herkömmlichen Logistikproblemen wird die Ware Strom sofort ausgeliefert. Andererseits müssen Energiesysteme möglichst gegeneinander abgeschirmt werden. Hierzu bedarf es Konzepte für eine dezentrale Authentisierung / Autorisierung.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls
9:0010:00
Arena

Technologien für die Sektorenkopplung (PtX)

Bestehende Infrastrukturen ermöglichen es schon heute, große Energiemengen zu speichern. Eine erfolgreiche Energiewende kombiniert Strom-, Wärme- und Gasnetze intelligent miteinander. Erneuerbare Energien verdrängen immer mehr fossile Stromerzeuger aus dem Strommix. Es werden immer noch hauptsächlich Kohle, Erdgas und Öl verbrannt. Viele Autos tanken noch Benzin oder Diesel; zu viele Treibhausgase. Strom aus Erneuerbaren ist leicht zu produzieren, praktisch unendlich verfügbar und kann über eine bereits gut ausgebaute Infrastruktur transportiert werden.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls
10:4511:45
Plenum II

Wasserstoff: Modulare Ansätze von der Erzeugung bis zum Verbraucher

Die größte Herausforderung ist das Auseinanderfallen von Stromangebot/-nachfrage. Es werden in immer größerem Maßstab Energiespeicher benötigt. Diese müssen sich wirtschaftlich, technisch sinnvoll in das Gesamtsystem integrieren lassen. Daher braucht es neben Batterien mindestens einen 2. Energieträger, transportabel, speicherfähig, nachhaltig, als Ressource überall vorhanden, im Verbrauch umweltfreundlich. Wasserstoff könnte der Energiespeicher der Zukunft sein. Wasserstoff und Brennstoffzellen können uns von Erdölimporten unabhängiger machen, Energie bedarfsgerecht speichern.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls
12:0013:00
Plenum II

Energie- und ressourceneffiziente Gebäude und Industrie

Oft liegt der energiepolitische Fokus auf dem Ausbau erneuerbarer Energien. Im Sinne der deutschen Energie- und Klimapolitik muss effizienter mit Energie umgegangen werden. Um die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern, müssen mögliche Synergieeffekte von Einzeltechnologien mit relevanten Gebäudekomponenten berücksichtigt werden. Werkzeuge sind zu entwickeln, mit denen sich Maßnahmenpakete auf unterschiedlichen Einsatzebenen ganzheitlich bewerten lassen. Dabei kommt es darauf an, die Quartiere in ein übergeordnetes Energieversorgungssystem einzubinden, Strom, Wärme und Mobilität zu nutzen.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls
14:1515:15
Plenum II

Energiespeicher als Enabler

Speicher müssen stärker in den Fokus von Forschung und Entwicklung rücken. Sie verteilen die fluktuierende Energie aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen bedarfsgerecht, fangen Lastspitzen im Stromnetz ab. Der Schlüssel für eine defossile Zukunft liegt u.a. darin, die Bereiche Stromerzeugung, Wärme und Mobilität intelligent miteinander zu verknüpfen. Flexible Speichermöglichkeiten sind thermische und elektrochemische Speicher (bzw. Batterie-Speicher), chemische Speicher, wie Power-to-Gas-Anwendungen, bis hin zu mechanischen Speichern wie Pumpspeicherwerken.

Dr.-Ing. Ralf Berker
Inhaber
Berker Impuls